Freitag, den 27 Mai 2016

Unglaublich aber wahr

Getreu diesem Motto einige Links zu Artikeln, deren Stories auch als Realsatire durchgehen könnten.

weiterlesen

 

 

 

Kommentare

So wurde die Neufassung des Wahlrechts wirklich beschlossen

25.10.2012

Das Bundesverfassungsgericht hat bekannterma߸en unser derzeitiges Wahlrecht für verfassungswidrig erklärt.

Also muss ein neues her.

Und da ja überraschenderweise in 2013 Bundestagswahlen ins Haus stehen, muss das Wahlrecht natürlich "schnellstens" geändert werden. Lange gab es unüberwindliche Gegensätze bei den unterschiedlichen Parteien, dann hat die Kanzlerin das Thema zur Chefsache erklärt. Aus "gut informierten Quellen" wurde uns folgende Aufzeichnung einer geheimen Sitzung zugespielt, mit der Bitte, von einer Veröffentlichung abzusehen:

 

Moderator: "Guten Tag. Herr Seibert ist krank und für die, die mich trotz meiner überragenden Leistung bei der Fortsetzung der beliebtesten deutschen Fernsehshow noch nicht kennen sollten - was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann - will ich mich kurz vorstellen..."
Kauder: "Ist ja schon gut. Hab den Mist zwar nicht gesehen, aber Sie haben ja lange genug die Pressetrommel gedreht!"
Moderator: "Dann können wir ja direkt starten. Mutti ähh, unser aller Kanzlerin hat mich gebeten, im Vorfeld zum wichtigen Thema des neuen Wahlrechts für eine Vorlage zu sorgen, die als Alternativlos angesehen werden muss. Von Allen."
Kauder: " Was macht denn der Sandalenträger hier? Die sind ja noch nicht mal gewählt."
Moderator: "Frau Merkel meint, dann können wir schon mal testen, wie die mitarbeiten, wenn die tatsächlich gewählt werden."
Kauder: "Mhh, wenn Mutti meint. Warum ist denn aus der ehemaligen SBZ (lacht) keiner da?"  (Anmerkung: SBZ = sowjetische Besatzungszone)
Moderator: " Ööhh, die habe ich nicht eingeladen. Machen wir beim ZDF auch immer so. Die stören doch blo߸. Au߸erdem wäre dann ja sofort auch der Verfassungsschutz informiert..."
Kauder: "Ponader, machen Sie mal alle Ihre neumodischen Geräte aus, oder ist dann auch die Nervenbahn zur Basis gekappt? Nicht, dass Sie hier noch was "fazeboken oder zwitschern". Wenn Sie mal ein richtiger Politiker werden wollen, dann müssen Sie auch mal was geheim halten können. Sonst müssen Sie ewig die Sandalen tragen..."
Moderator: " Na denn, wo haben wir denn Gegensätze?"
Nahles: "Letzte Wahl hatte die CDU alle ß“berhangmandate, das wollen wir auch!"
Künast: "Moment, wir wollen aber auch welche, wir waren ja in Umfragen schon über 20%!"
Döring: "Da kann ich mich nur anschlie߸en. Wir sind schlie߸lich bei der letzten Wahl der Sieger gewesen!"
Dobrint: "Klappe, Döring! Ihr seid doch im nächsten Bundestag gar nicht vertreten."
Döring: "Ich verbitte mir solche Unterstellungen und weise darauf hin, dass..."
Kauder: "Ist ja schon gut. Wir haben deinem Asiaten ja schon gesagt, dass wir sehen, was wir für euch tun können."
Moderator: "Fein. Nach der ersten Bestandsaufnahme sehen wir ja schon, wo es klemmt. Wie können wir das Problem denn lösen? Wie wäre es denn, wenn jeder bekommt, was er will?"
Kauder: "Einverstanden! Wie soll das gehen?"
Nahles: "Da vergrö߸ern wir einfach den Bundestag. Wenn's nicht reicht, bauen wir eben an..."
Künast: "Brauchen wir nur noch jemanden, der das der Öffentlichkeit erklärt. Ich fordere schon mal im Vorfeld seinen Rücktritt von allen Posten. Ansonsten: Konsens!"
Nahles: "Wegen der Rücktrittsforderung schliess ich mich an. Sonst auch."
Ponader: " Ich wei߸ nicht, kann ja grad keinen fragen. Geht das denn so einfach?"
Dobrindt: "Wieso, das Bundesverfassungsgericht will das doch. Und dazu gibt es keine Alternative, ist ja schlie߸lich Demokratie hier, oder?"
Döring: " Also ich wei߸ nicht. Wenn dann auch noch..."
Dobrint: "Klappe, Döring! Deine Meinung ist doch irrelevant. Ihr müsst doch ab 2013 für den Bundestag Besucherausweise kaufen."
Döring: " Kaufen? Wovon denn. Wir mussten doch so lange stillhalten, nachdem der olle Lambsdorff aufgeflogen ist."
Kauder: "Na dann lasst euch doch mal was einfallen. Haben wir ja auch gemacht, nachdem Kohl uns da reingeritten hatte. Kleiner Tipp: Abgeordnetenbestechung ist erlaubt. Noch."
Ponader: " Echt? Cool! Das muss ich mir merken. Kann ich mein Hartz IV vielleicht doch noch legal loswerden..."
Moderator: " Na das ist doch prima. Aber können wir uns das denn leisten?"
Nahles: "Nun wollen wir mal nicht kleinlich sein! Schlie߸lich sind die paar Millionen ja nichts gegen andere Ausgaben."
Künast: "Da lenken wir schnell ab mit den Kosten für die EEG-Umlage oder Rückholung aus der Asse..."
Kauder: "Es ist eben alternativlos! Das müssen wir so rüberbringen. Und weiter äussern wir uns eben nicht!"
Ponader: "Geil. Wusste gar nicht, das so viel Kohle rumfliegt. Kriegen wir da auch was von ab?"
Döring: " Zuerst sind wir dran, immer schön hinten anstellen."
Dobrint: "Klappe, Döring! Wenn ihr dran seid, ist die Kohle schon alle."
Ponader: "Darf ich das auch in meinem Buch schreiben?"
Kauder: "Klar, glaubt dir eh keiner. Wenn wir hier auseinandergehen, hat das Treffen nie stattgefunden und der Moderator wird verbrannt!"
Moderator: " Also bitte, das war aber nicht abgesprochen!"
Kauder: "Sinnbildlich doch nur. Da erfinden wir eine Affäre oder ne Bestechung oder so was. Was glaubste, warum der Seibert sich krank gemeldet hat?"
Nahles: "Ja, da müssen Sie jetzt durch."
Künast: "Zur Not werden Sie halt irgendwo untergebracht. Sprecher von Irgendjemand oder so."
Moderator: " Na denn ist ja alles in Butter. Ich werde Mutti berichten, dass die Vorlage so eingebracht werden kann. Vielen Dank."

Der Rest ist Geschichte!

 

So oder so ähnlich ist es bestimmt gelaufen....


Zurück
Slider
Slider