Unglaublich aber wahr

Getreu diesem Motto einige Links zu Artikeln, deren Stories auch als Realsatire durchgehen könnten.

weiterlesen

 

 

 

Kommentare

Gedanken zur Bundestagswahl 2013

Mit Ausnahme des Syrien-Konfliktes ist es zur Zeit ja relativ ruhig im Nachrichtendschungel der bundesdeutschen Medien.

Zeit, mal ein paar Gedanken und Ansätze zur Bundestagswahl 2013 niederzuschreiben. Insbesondere, weil gerade wieder eine neue "Umfragesau" durchs Dorf getrieben wird...

Weiterlesen
Piraten setzen sich für kostenlosen ÖPNV ein

Im Zuge des Bundestagwahlkampfes gerät auch eine Grundforderung der Piratenpartei verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit:

der kostenlose öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV).

Geht so etwas überhaupt und wie wird das letztlich bezahlt?

Eine Artikel aus Bremen greift Fragen auf.

Weiterlesen
Regelungswut der Grünen erreicht die Kantinen

Die Grünen wollen im Falle eines Sieges nach der Bundestagswahl einen fleischlosen Tag in Kantinen einführen und so den Fleischkonsum in Deutschland senken. An dem sogenannten Veggie Day solle einmal in der Woche ausschlie߸lich vegetarisch und vegan gekocht werden, sagte die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Renate Künast, der "Bild"-Zeitung vom Montag.

Weiterlesen
Das verkannte Genie: JJ Cale gestorben

Der US-Sänger und Songwriter J.J. Cale, der Kultsongs wie "Cocaine" und "After Midnight" schrieb, ist tot. Laut Mitteilung auf seiner Webseite starb der Musiker in einem Krankenhaus im kalifornischen La Jolla.

Weiterlesen
Verteten Deutsche Volksvertreter das Volk?

Auch in Deutschland hatte Snowden einen Antrag auf Asyl gestellt. Die Bundesrepublik entschied am frühen Abend, den ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiter nicht aufzunehmen. "Die Voraussetzungen für eine Aufnahme liegen nicht vor", teilten das Auswärtige Amt und das Bundesinnenministerium mit.

Weiterlesen
Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen

An defekte Fahrkartenautomaten, beschmierte Züge und Bahnhöfe, dreckige und/oder kostenpflichtige Toiletten und unfreundliches Personal muss man sich zwangsläufig gewöhnen, wenn man eine Reise mit dem Zug antreten will.
Ebenso undurchsichtige Angebote und Warteschlangen.
Kommt aber dann noch etwa "Unvorhersehbares" wie ein Gewitter dazu, kann es schon slapstickartige Züge annehmen.

Weiterlesen
Merkel fährt auf: Wahlgeschenke

Wir müssen alle politisch umdenken. Und zwar ganz gründlich: Es sind nämlich nicht die Sozen, die keine Ahnung vom verantwortungsvollen Umgang mit unserem Steuergeld haben. Es sind die Schwarzen, die sich anschicken, meisterhaft nachlässig rote Zahlen im Umgang mit der Staatskasse zu produzieren. Und noch etwas müssen wir lernen: Dass die Republik in der Person Angela Merkel eine Kanzlerin hat, die unablässig davon spricht, sie mache keinen Wahlkampf auf Kosten der Steuerzahler, und schon gar nicht neige sie zu lockeren Versprechen, um sich die Gunst der Wähler zu erhalten.

Weiterlesen
Hoene߸ ante Portas

Im Fall Hoene߸ soll es nach der Selbstanzeige noch eine Durchsuchung gegeben haben. Der Anwalt für Steuerrecht, Leisner, hat das noch nie bei Mandanten erlebt. "Das hei߸t: Irgendwas ist bei Hoene߸ schief gelaufen", sagte er im Nachtmagazin. Der Anwalt berichtete auch von gro߸er Alarmstimmung bei seinen Mandanten.

Weiterlesen
Handelt die Staatsanwaltschaft gesetzeswidrig?

Gegen das Angebot der Staatsanwaltschaft Hannover zur Einstellung des Verfahrens gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff hat ein Jurist Beschwerde eingelegt. Der Rechtsanwalt aus Karlsruhe hält es nach einem Bericht der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe) für gesetzeswidrig, dass die Behörde ihre Ermittlungen gegen eine Auflage von 20.000 Euro beenden will.

Weiterlesen
Veränderungen in unserer Gesellschaft

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat sich für die Einführung gesetzlicher islamischer Feiertage ausgesprochen. Der Zentralrats-Vorsitzende Aiman Mazyek schlug je einen Tag im Fastenmonat Ramadan und in der Zeit des islamischen Opferfestes vor.

Weiterlesen
Keine Echo-Nominierung für Frei.Wild

Die umstrittene Rockband Frei.Wild ist nach Protesten nicht mehr für den Musikpreis Echo nominiert. Die Deutsche Phono-Akademie habe sich nach intensiven Diskussionen dazu entschlossen, in die Regularien des Preises einzugreifen und die Band von der Liste der Nominierten zu nehmen, teilte der Bundesverband Musikindustrie mit, zu dem die Akademie gehört.

Weiterlesen
Auf ein Wort, Herr Bundespräsident

Gestern hat nun der aktuelle Bundespräsident seine erste Grundsatzrede gehalten, die angeblich mit Spannung erwartet wurde.

Von wem eigentlich?

Zumindest nicht von mir.

Trotzdem will ich diese Rede zum Anlass nehmen, einige persönliche Worte an Herrn Gauck zu richten:

Weiterlesen
Stuttgart 21 mutiert zur "Bundesangelegenheit"

Der Bund hält trotz absehbarer Milliarden-Mehrkosten am Weiterbau des Bahnhofsprojekts Stuttgart 21 fest. Die Vertreter der Bundesregierung im Aufsichtsrat der Deutschen Bahn, die drei Staatssekretäre der Bundesministerien für Verkehr, Wirtschaft und Finanzen, wollen deshalb dem Konzern in der Sondersitzung am 5. März die ß“bernahme von Mehrkosten von bis zu zwei Milliarden Euro genehmigen. Das Projekt könnte sich auf mehr als sechs Milliarden Euro verteuern.

Weiterlesen
Der neue Rundfunkbeitrag - ehemals GEZ

Rundfunkzwang ärgert Unternehmen und Kommunen. SPD und FDP sind gegen die Champions League im ZDF. Nun hat sich auch die Kanzlerin eingeschaltet.

Weiterlesen
Deutscher Handball vor wichtigem Umbruch

Die WM in Spanien ist in diesen Tagen nicht das einzige Spielfeld für den deutschen Handball. Im Hintergrund hat das Gezerre um Macht und Einfluss an der Verbandsspitze begonnen.

Weiterlesen
Zeit für ein Fazit: Jahresrückblicke

Immer wieder ereilen uns um die Weihnachtszeit die "wichtigen" Jahresrückblicke der Medien. Oft fragt man sich, ob denn keine journalistisch wertvollen Berichte in dieser Zeit zu liefern sind. Vermutlich wird versucht " saure Gurkenzeit" mit Rückschauen zu überbrücken. Habne wir denn wirklich so ein kurzes Gedächtnis? Für diese Art von Rückschauen auf das vergangene Jahr bleibt es allerdings zu hoffen.

Weiterlesen
Beschneidung: Unterschied zwischen Volk und Politik

70 Prozent der Deutschen lehnen das vor rund zwei Wochen vom Bundestag mit gro߸er Mehrheit beschlossene Gesetz zur Beschneidung von Jungen ab. Das ergab laut einer Vorabmeldung der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" eine repräsentative Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des Vereins Mogis (Missbrauchsopfer gegen Internetsperren).

Weiterlesen
Alte Handys sinnvoll einsetzen

Ein Handy ist – selbst wenn es alt und kaputt ist – für Recycler ein wertvoller Gegenstand. Die enthaltenen Chips, Schaltkreise und sonstigen Bauteile lassen sich häufig als Ersatzteil verkaufen, das in den Komponenten enthaltene Edelmetall zurückgewinnen. Und ist das Gerät noch nutzbar, nimmt es vielleicht eine Gebrauchtwarenplattform oder auch eine Online-Auktion, wo es schnell einen neuen Besitzer findet.

Weiterlesen
Elbphilharmonie bekommt "frisches Geld"

Es ist kein Fünkchen Liebe mehr da, aber die Stadt Hamburg trennt sich trotzdem nicht vom Baukonzern Hochtief. Denn beiden Seiten ist eine Scheidung zu teuer. Deshalb stellt Hochtief die Elbphilharmonie bis Mitte 2016 fertig. Weil das Vertrauen aber völlig zerrüttet ist, wird bis zum 28. Februar ein neuer Ehevertrag aufgesetzt. Inhalt:

Der Baukonzern trägt alle Risiken, dafür schie߸t die Stadt noch einmal die gigantische Summe von 198 Millionen Euro nach.

Weiterlesen
Beschneidung: sitzen im Bundestag mehrheitlich Verfassungsfeinde?

Der Bundestag hat mit gro߸er Mehrheit das Gesetz zur rituellen Beschneidung von Jungen jüdischen und muslimischen Glaubens beschlossen. 434 der Abgeordneten stimmten am Mittwoch in namentlichen Abstimmung für den von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf. 100 stimmten dagegen, 46 enthielten sich. Mit dem Gesetz wird klargestellt, dass Eltern das Recht haben, ihre Söhne unter Einhaltung bestimmter Standards schon kurz nach der Geburt beschneiden zu lassen.

Weiterlesen